Corporate Design. Gestaltung. (MUSEUM IM KLEIHUES-BAU, Bild 1)Corporate Design. Gestaltung. (MUSEUM IM KLEIHUES-BAU, Bild 2)Corporate Design. Gestaltung. (MUSEUM IM KLEIHUES-BAU, Bild 3)Corporate Design. Gestaltung. (MUSEUM IM KLEIHUES-BAU, Bild 4)Corporate Design. Gestaltung. (MUSEUM IM KLEIHUES-BAU, Bild 5)Corporate Design. Gestaltung. (MUSEUM IM KLEIHUES-BAU, Bild 6)Corporate Design. Gestaltung. (MUSEUM IM KLEIHUES-BAU, Bild 7)Corporate Design. Gestaltung. (MUSEUM IM KLEIHUES-BAU, Bild 8)

MUSEUM IM KLEIHUES-BAU
Corporate Design. Gestaltung.

Corporeate Design für ein Museum

Bei der Erstellung des Erscheinungsbildes für das Museum im Kleihues-Bau war das Logo bereits etabliert und sollte in die neue Gestaltung mit einfließen.

Um jede Ausstellung individuell darzustellen, werden die Farben immer passend zum Key Visual definiert. Die Typografie wird ebenfalls speziell abgestimmt. Die Schriftarten für die Künstlernamen und die Ausstellungstitel variieren jedes mal, um damit die Varianz zur vorherigen Ausstellung noch deutlicher zu gestalten. Zudem spiegeln die gewählten Fonts auch immer den Stil der Kunstwerke wider. Das erzeugt ein harmonisches Gesamtbild des jeweiligen Werbemittels passend zur Ausstellung.

Eine Einheitlichkeit im Corporate Design ist durch den Farben- und Schriftwechsel dennoch gegeben. Dafür sorgen die wiederkehrenden Gestaltungselemente, die feste Logoposition und die gleichbleibende Schriftart im Fließtext.

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums und der dazu passenden Ausstellung des Architekturbüros Kleihues, entstand eine Mappe mit 10 Einzelblättern die unterschiedliche Projekte, Möbel und Modelle des Architekten abbildeten. Die Erstellung dieser Sonderform eines Ausstellungskatalogs, hat den Hintergrund, dass die einzelnen Werke Kleihues' zu Hause gerahmt und aufgehängt werden können.

Eine Imagebroschüre der Museen der Stadt Kornwestheim im gleichen Look ist ebenfalls erhältlich. Diese enthält auch immer eine Auflistung der aktuellen und kommenden Ausstellungen in Form eines Flyers.

weitere Infos

InfoZurück
Corporate Design. Gestaltung. (BLAU, Bild 1)Corporate Design. Gestaltung. (BLAU, Bild 2)Corporate Design. Gestaltung. (BLAU, Bild 3)Corporate Design. Gestaltung. (BLAU, Bild 4)

BLAU
Corporate Design. Gestaltung.

Ein Corporate Design ohne Logo

Hier zu sehen ist Pionierarbeit. Es ist das erste Corporate Design ohne Logo.

Der Name der Bar ist BLAU. Er wird nicht als Logo dargestellt, sondern nur, falls notwendig, als Adressangabe in der Hausschrift abgetippt. Hauptsächlich wird der Name durch durchgefärbtes blaues Papier von Gmund visualisiert. Durchgefärbt deshalb, weil dann keine störende weiße Schnittkante entsteht. Der blaue Karton ist im Digitaldruckverfahren mit Weiß als Sonderfarbe bedruckt. Auf Social Media wird dementsprechend mit Farbflächen gearbeitet.

Die Schreibmaschine stellt das Key Visual für die Speise- und Getränkekarte dar und ist maßgeblich für die Wahl der Schriftart Courier verantwortlich. Als Gegenspieler dazu wird für Headlines in der Karte die Dynamoe Pro benutzt, die man von alten Etikettiergeräten kennt. Die Kombination beider Schriften und die illustrierte Vintage-Schreibmaschine bilden einen Kontrast zu den sehr modernen Räumlichkeiten der Bar.

Neben dem blauen Papier und den markanten und nostalgisch anmutenden Schriftarten, spielt auch der Claim – DAS NEUE BLAU – eine wichtige Rolle in diesem speziellen Corporate Design. Er wird so oft wie möglich und auf allen Wegen kommuniziert, und transportiert somit den letzet Eckpfeiler für ein einprägsames und unverkennbares Erscheinungsbild ohne Logo.

Unterstützend zum Claim und als Opener für die Speise- und Getränkekarte entstand ein Willkommensgedicht, das einlädt zu bleiben und einen schönen Abend zu haben.

weitere Infos

InfoZurück
Logo-Design (OUTDOOR HELD, Bild 1)

OUTDOOR HELD
Logo-Design

Von Helden, für Helden.

Outdoor Held bietet herausfordernde Fitnesskurse in Stuttgart. Neuartige Kurse, modernes Equipment, motivierende Trainer und der Blick für soziales Engagement macht Outdoor Held zu einer neuen Kategorie im Bereich Outdoor Fitnesskurse – Speziell entwickelt für Alltagshelden, die einen Ort zum Austoben brauchen und immer wieder sportliche Herausforderung suchen. Bezugnehmend auf die Außenaktivität wirkt das Logo wie gewachsen. Angedeutete florale Elemente und die ansteigende kursivstellung der Wort-Bild-Marke erzeugen die nötige Dynamik.

InfoZurück
Konzept. Gestaltung. (ICON-GESTALTUNG, Bild 1)Konzept. Gestaltung. (ICON-GESTALTUNG, Bild 2)Konzept. Gestaltung. (ICON-GESTALTUNG, Bild 3)Konzept. Gestaltung. (ICON-GESTALTUNG, Bild 4)

ICON-GESTALTUNG
Konzept. Gestaltung.

Individuelle Icons

Icons oder Piktogramme sind vereinfachte bildliche Zeichen, die im besten Fall ohne eine Erklärung funktionieren. Die Arbeitsproben zeigen Beispiele für die GTÜ, die Stadt Crailsheim, STUTTGARTERLEBEN und das Kultur- und Kongresszentrum in Kornwestheim. Bei der Icon-Gestaltung ist es wichtig, auf die Charakteristik der Marke einzugehen. Zudem sollte man auf eine einheitliche Ausarbeitung achten: Mikroelemente, wie zum Beispiel Eckenrundungen im gleichen Radius oder identische Strichstärken, sorgen für ein ausgeglichenes Erscheinungsbild der Makroelemente – also der Icon-Serie im Ganzen. So wirken die Icons immer wie aus einem Guss.

InfoZurück
Corporate Design. Editorial Design. Gestaltung. Satz. (DAS K, Bild 1)Corporate Design. Editorial Design. Gestaltung. Satz. (DAS K, Bild 2)Corporate Design. Editorial Design. Gestaltung. Satz. (DAS K, Bild 3)Corporate Design. Editorial Design. Gestaltung. Satz. (DAS K, Bild 4)Corporate Design. Editorial Design. Gestaltung. Satz. (DAS K, Bild 5)

DAS K
Corporate Design. Editorial Design. Gestaltung. Satz.

Kultur im K

Die Spielzeit, die jedes Jahr ein neues Motto erhält, gibt Auskunft über das Bühnenprogramm des Kultur- und Kongresszentrums in Kornwestheim. Das Spielzeitmotto wird auf den Innenseiten in Form von Kapitelaufmachern fortgeführt. Das dient zum einen für eine bessere Gliederung der Broschüre und zum anderen fungieren die doppelseitigen Stimmungsbilder zusätzlich als Emotions-Booster.

Das hier angewendete und einfach handzuhabende Baukastensystem, ermöglicht dem Kunden, kleinere Werbemittel, wie beispielsweise Flyer, selbst zu erstellen und gewährleistet so Werbemittel aus einem Guss für einen besseren Wiederekennungswert.

Neben der Spielzeit erscheint ebenfalls ein Folder nur für Kinderveranstaltungen, der im gleichen Look und passend zum Spielzeitmotto gestaltet ist.

weitere Infos

InfoZurück
Konzept. Gestaltung. Satz. (DIGITAL PUBLISHERS, Bild 1)

DIGITAL PUBLISHERS
Konzept. Gestaltung. Satz.

Booksnacks

Beim Projekt „Booksnacks“ des Online-Verlags „dp DIGITAL PUBLISHERS“ werden digitale Kurzgeschichten der überwiegend weiblichen Zielgruppe angeboten.

Hierfür wurde ein Baukastensystem für die Covers der fünf unterschiedlichen Bereiche erstellt. Zur Differenzierung ist jedes Genre farbcodiert. Des weiteren wurden auch genrespezifische Schriftarten definiert, um die Buchinhalte neben den Cover-Motiven auch typografisch zu visualisieren.

weitere Infos

InfoZurück
Corporate Design. Gestaltung. (MESANO, Bild 1)Corporate Design. Gestaltung. (MESANO, Bild 2)Corporate Design. Gestaltung. (MESANO, Bild 3)

MESANO
Corporate Design. Gestaltung.

Etiketten im Jugendstil

Das hochwertige Etikettendesign in Jugendstil-Optik – verbildlicht durch die Kombination von originalgetreuer Schriftart, Mosaikmuster und goldener Heißfolienprägung – entführt einen gedanklich zurück in die Anfänge des 20. Jahrhunderts: die Zeit des Swings, des Charlestons und der gepflegten Trinkkultur. Die Etiketten-Serie ist allerdings nicht nur ein stimmungsvoller Augenschmaus, auch die Produkte dahinter sind etwas für echte Genießer.

Bestehend aus vier Hauptaromen, fügen sich die ausgewählten Botanicals in Mesano Dry Gin zu einem harmonischen Mosaik um die Wacholderbeere zusammen. Das Destillat verkörpert mit seiner natürlichen Frische die Atmosphäre von unbeschwerten Sommerabenden.

Neu im Sortiment, und seinem Vorgänger in nichts nachstehend, ist die Erweiterung der Produktrange: Mesano Vermouth. Vollreife Spätburgunder-Trauben aus der Region Stuttgart, erzeugen durch die Veredelung mit feinem Blutorangengeist, eine bittersüße Fruchtnote mit Nuancen von herben Kräutern.

Ein besonderes Highlight: mit jeder verkauften Flasche Mesano werden soziale Projekte unterstützt. Mesano – Gemacht von Freunden für Freunde.

weitere Infos

InfoZurück
Konzept. Gestaltung. Satz. (CORPORATE DESIGN MANUALS, Bild 1)Konzept. Gestaltung. Satz. (CORPORATE DESIGN MANUALS, Bild 2)Konzept. Gestaltung. Satz. (CORPORATE DESIGN MANUALS, Bild 3)

CORPORATE DESIGN MANUALS
Konzept. Gestaltung. Satz.

Neuentwicklung oder Zusammenfassung – die Erstellung von Gestaltungsleitfäden

In allen Corporate Design Manuals werden die für die Gestaltung maßgeblichen Elemente wie Farben, Schriften, Abstände, Größen etc. zusammengefasst und exakt definiert.

Stadt Crailsheim:
Bestehende Logos, mit fest definierter Position im Layout und ein neu zu schaffender Platz für einen Claim waren die enggestrickten Vorgaben für den zu erstellenden Gestaltungsrahmen.
Ein individuelles Erscheinungsbild für die städtischen Institutionen wird durch eine Farbcodierung erreicht, die aber in Form und Aufbau identisch zu den in gelb gehaltenen Werbemitteln der Stadt ist. Weiterhin wurde das Bildkonzept der Werbemittel für ein rundes Gesamtkonzept überarbeitet und vereinheitlicht: Crailsheimer werben für Crailsheim, das verstärkt die Bindung zwischen Stadt und Bürger und erhöht den ohnehin schon vorhandenen Lokalpatriotismus enorm.

Das K – Kultur- und Kongresszentrum in Kornwestheim:
Anhand des bestehenden Logos und der Hausfarben, wurde ein modern anmutendes Baukastensystem entwickelt. Das Corporate Design Manual lässt keine Fragen zur Nutzung und Bearbeitung des Baukastensystems offen, so dass auch der Kunde selbst dazu in der Lage ist, eigenständig Layouts zu erstellen, die sich später von professionell ausgearbeiteten Werbemitteln nicht unterscheiden.

SAP Arena:
Im Zuge einer Neugestaltung des SAP Arena Magazins – aus Eigeninitiative – wurde auch gleich das dazugehörige Corporate Design Manual entwickelt, nach dem sich nun auch alle Medien richten, und das dafür sorgt, dass alle Werbemittel wie aus einem Guss sind.

weitere Infos

InfoZurück
Konzept. Art Direction Fotoshooting. (Ernst Klett Verlag, Bild 1)Konzept. Art Direction Fotoshooting. (Ernst Klett Verlag, Bild 2)Konzept. Art Direction Fotoshooting. (Ernst Klett Verlag, Bild 3)Konzept. Art Direction Fotoshooting. (Ernst Klett Verlag, Bild 4)Konzept. Art Direction Fotoshooting. (Ernst Klett Verlag, Bild 5)Konzept. Art Direction Fotoshooting. (Ernst Klett Verlag, Bild 6)Konzept. Art Direction Fotoshooting. (Ernst Klett Verlag, Bild 7)Konzept. Art Direction Fotoshooting. (Ernst Klett Verlag, Bild 8)

Ernst Klett Verlag
Konzept. Art Direction Fotoshooting.

Der Lehrer als Held

Mit den Lehrwerken von Klett bereitet sich der Englischunterricht fast wie von selbst vor und auch die Schüler sind begeistert: Sie stellen typisch englische Sitten, Gerichte und Stereotype nach, um der Lehrerin zu zeigen, dass ihnen der Unterricht mehr als nur gefällt. Die Lehrerin schaut stolz und zufrieden in die Kamera und sieht den Betrachter der Key Visuals damit direkt an.

Scribbles: Virginia Romo

weitere Infos

InfoZurück
Konzept. Text. Gestaltung. (STADT KORNWESTHEIM – JUGENDARBEIT, Bild 1)

STADT KORNWESTHEIM – JUGENDARBEIT
Konzept. Text. Gestaltung.

Dreams & Reality

Aufmerksamkeitsstarke Schlagworte auf Neonfarben für eine schnell erfassbare Botschaft: Deine Idee für deine Stadt.

Jugendliche aus Kornwestheim können mit einer tollen Idee ihre Träume in die Tat umsetzen. Einmal jährlich wird der beste Vorschlag mit Hilfe einer Finanzspritze der Stadt Kornwestheim umgesetzt.

weitere Infos

InfoZurück
Corporate Design. Gestaltung. Satz. (SAP ARENA, Bild 1)Corporate Design. Gestaltung. Satz. (SAP ARENA, Bild 2)Corporate Design. Gestaltung. Satz. (SAP ARENA, Bild 3)Corporate Design. Gestaltung. Satz. (SAP ARENA, Bild 4)

SAP ARENA
Corporate Design. Gestaltung. Satz.

Magazingestaltung für die SAP Arena

Der ursprüngliche Auftrag war, das Magazin im bestehenden Design zu setzen, mit der Aussage, dass eine gleichbleibende Qualität das wichtigste dabei ist.

Ein knappes Jahr später flatterte eine Mini-Auflage von 10 Exemplaren des Magazins im neuen Look in die SAP Arena – auf gut Glück eigeninitiativ gestaltet und produziert – mit einer überarbeiteten Heftstruktur: doppelseitige Kapitelaufmacher zur Gliederung und besseren Übersicht, kombiniert mit moderner Gestaltung. Zudem farbcodierte Kapitel für eine leichtere Wiedererkennung beim regelmäßigen lesen, eine Optimierung des Satzspiegels und des Rasters, sowie typografische Anpassungen. Das ließ die Herzen der Marketingabteilung höher schlagen, so dass das Magazin und der Veranstaltungsflyer fortan im neuen Design gestaltet wurde.

Es entstand ebenfalls ein komplettes Corporate Design Manual, das die Grundlage für die Gestaltung aller Werbemittel bildet, die die SAP Arena repräsentieren.

weitere Infos

InfoZurück
Konzept. Gestaltung. (GTÜ. GESELLSCHAFT FÜR TECHNISCHE ÜBERWACHUNG, Bild 1)

GTÜ. GESELLSCHAFT FÜR TECHNISCHE ÜBERWACHUNG
Konzept. Gestaltung.

Klappkarte mit Asphalt-Haptik

Die GTÜ zum Anfassen – Ein spezieller Lack mit Glaspartikeln, der beim Trocknen aufplatzt, sorgt für den haptischen Effekt und macht das Asphalt-Motiv auch spürbar.

weitere Infos

InfoZurück
Konzept. Text. Gestaltung. (Laura Camprubi, Bild 1)

Laura Camprubi
Konzept. Text. Gestaltung.

Die Milch macht's

Laura Camprubi ist intolerant. Aber nur wenn es um Milch geht. In "ich bin intolerant" gibt sie Tipps aus Betroffenensicht im alltäglichen Umgang mit der Lebensmittelunverträglichkeit und erklärt unter anderem, warum eine Ernährungsumstellung auch für Nicht-Intolerante gesund ist

weitere Infos

InfoZurück
Corporate-Design. Art Direction Fotoshootings. Konzept. Gestaltung. (STADT CRAILSHEIM, Bild 1)Corporate-Design. Art Direction Fotoshootings. Konzept. Gestaltung. (STADT CRAILSHEIM, Bild 2)Corporate-Design. Art Direction Fotoshootings. Konzept. Gestaltung. (STADT CRAILSHEIM, Bild 3)Corporate-Design. Art Direction Fotoshootings. Konzept. Gestaltung. (STADT CRAILSHEIM, Bild 4)Corporate-Design. Art Direction Fotoshootings. Konzept. Gestaltung. (STADT CRAILSHEIM, Bild 5)Corporate-Design. Art Direction Fotoshootings. Konzept. Gestaltung. (STADT CRAILSHEIM, Bild 6)Corporate-Design. Art Direction Fotoshootings. Konzept. Gestaltung. (STADT CRAILSHEIM, Bild 7)Corporate-Design. Art Direction Fotoshootings. Konzept. Gestaltung. (STADT CRAILSHEIM, Bild 8)

STADT CRAILSHEIM
Corporate-Design. Art Direction Fotoshootings. Konzept. Gestaltung.

Ein neues Gestaltungskonzept für die Stadt Crailsheim

Bei der Neugestaltung des Corporate-Designs von Crailsheim, waren die Vorgaben die berücksichtigt werden sollten sehr eng gestrickt. Die Logos, deren Farben und die Logo-Positionen sollten bestehen bleiben. Ebenfalls sollte der Claim „Crailsheim, alles was Stadt braucht.“ einen festen Platz im Layout bekommen. Das Erscheinungsbild der städtischen Institutionen sollte sich dem neuen Design zwar unterordnen, aber dennoch als eigenständiges Design wahrgenommen werden. Das wird durch eine Farbcodierung der unterschiedlichen Einrichtungen erreicht. Form und Aufbau der Layouts ist aber identisch zu den allgemeinen, gelben Werbemitteln der Stadt. Unterschiedliche Bildkonzepte der einzelnen Institutionen unterstreichen die Individualität noch zusätzlich.

Die Testimonials aller Werbemittel, sind reale Personen aus Crailsheim, für eine höhere Glaubwürdigkeit der Werbebotschaft. Zusammen mit dem in Handschrift gesetzten Claim, sind die Werbemaßnahmen emotional und authentisch zugleich.

Im Zuge des Gestaltungskonzepts entstanden unter anderem das Kulturprogrammheft, eine Recruiting-Kampagne für Azubis, die Herz-Pins für das Fränkische Volksfest, das Unterkunftsverzeichnis, eine mit UV-Lack veredelte Mappe die acht Flyer zu Crailsheimer Radwegen beinhaltet, Taschen die die Türme der Stadt im Stempel-Look zeigen, sowie diverse Werbemittel für die städtischen Institutionen, zum Beispiel ein Altarfalz-Flyer für das Stadtmuseum im Spital.

weitere Infos

InfoZurück
Gestaltung. Satz. (GTÜ. GESELLSCHAFT FÜR TECHNISCHE ÜBERWACHUNG, Bild 1)

GTÜ. GESELLSCHAFT FÜR TECHNISCHE ÜBERWACHUNG
Gestaltung. Satz.

Ein kleines Meisterwerk

Für die Hauptuntersuchung bei Fahrzeugen ist es wichtig, dass der Prüfbericht auf fälschungssicheres Briefpapier gedruckt wird. Neben Spezialpapier, fluoreszierender Farbe und radierfähigem Hintergrund wurde hier ebenfalls mit Mikroschrift wie bei Geldscheinen gearbeitet.

weitere Infos

InfoZurück
Formatkonzept. Satz. (Henkel, Bild 1)Formatkonzept. Satz. (Henkel, Bild 2)Formatkonzept. Satz. (Henkel, Bild 3)Formatkonzept. Satz. (Henkel, Bild 4)

Henkel
Formatkonzept. Satz.

Waschpulver, Kleber und Co.

Gestaltung und Formatkonzepte der Einladungskarten für die Bilanzpressekonferenz seit 2010.

weitere Infos

InfoZurück
Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz. (Raiffeisenbank Frankenhardt-Stimpfach, Bild 1)Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz. (Raiffeisenbank Frankenhardt-Stimpfach, Bild 2)Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz. (Raiffeisenbank Frankenhardt-Stimpfach, Bild 3)Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz. (Raiffeisenbank Frankenhardt-Stimpfach, Bild 4)

Raiffeisenbank Frankenhardt-Stimpfach
Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz.

Einfach näher dran ...

Als eigenständige Genossenschaftsbank grenzt sich die Raiffeisenbank Frankenhardt-Stimpfach mit einem deutlich frischeren und jüngeren Aussehen bewusst von anderen Raiffeisenbanken ab.

Um den Slogan "Einfach näher dran" zu verbildlichen, wird bei den Aufnahmen auf Emotion gesetzt: zum Beispiel werden bei der Kundenzeitschrift "Näher dran", die dreimal jährlich erscheint, immer helle, freundliche und authentische Aufnahmen verwendet.

Neben der Kundenzeitschrift und dem Folder über die verschiedenen Girokontomodelle wird auch einmal jährlich der Geschäftsbericht des vergangenen Jahres veröffentlicht. Zur Unterstreichung der Regionalität und der Kundennähe werden hierfür immer Mitarbeiter fotografiert. Die Raiffeisenbank Frankenhardt-Stimpfach ist immer offen für außergewöhnliche Ideen die im Gedächtnis bleiben. Die jährlich wechselnden Bildkonzepte sind der Beweis: visualisierte Sprichworte, regionsbedingtes Herzklopfen, "Beratung mit allen Sinnen" u.v.m.

weitere Infos

InfoZurück
Formatkonzept. Gestaltung. (BÄCKEREI BAIER, Bild 1)Formatkonzept. Gestaltung. (BÄCKEREI BAIER, Bild 2)Formatkonzept. Gestaltung. (BÄCKEREI BAIER, Bild 3)Formatkonzept. Gestaltung. (BÄCKEREI BAIER, Bild 4)

BÄCKEREI BAIER
Formatkonzept. Gestaltung.

Einführung der Cashcard

Das Design der Cashcards für die Bäckerei Baier und das Café Frank geht nahtlos in das Design der Gutschein-Mappen über. Diese sind mit UV-Lack veredelt. Ein Klemmschlitz dient als Verschluss der Mappen und auch die Cashcard wird mit Klemmschlitzen sicher befestigt. Zudem entstand ein Flyer der über alle Funktionen der Cashcard, über das Punktesammelsystem, sowie die Prämien informiert.

weitere Infos

InfoZurück
Formatkonzept. Satz. (Henkel Forscherwelt, Bild 1)

Henkel Forscherwelt
Formatkonzept. Satz.

Jugend forscht

Einladungskarte für die Journalisten der Forscherwelt.

Hier erforschen Kinder spielerisch die Herstellung von Kleber, Waschpulver und Co.

weitere Infos

InfoZurück
Konzept. Text. Logo-Design. Gestaltung. (GEMEINSCHAFT LANGE STRASSE, Bild 1)Konzept. Text. Logo-Design. Gestaltung. (GEMEINSCHAFT LANGE STRASSE, Bild 2)Konzept. Text. Logo-Design. Gestaltung. (GEMEINSCHAFT LANGE STRASSE, Bild 3)

GEMEINSCHAFT LANGE STRASSE
Konzept. Text. Logo-Design. Gestaltung.

Imageflyer und Adventskalender

Ein Imageflyer um für die Vielfältigkeit der Lange Straße in Crailsheim zu werben. Mit Hilfe eines Faltmechanismuses ergibt sich erst beim Ausklappen des Flyers die gegensätzliche, positive Botschaft. Zur Weihnachtszeit wurde der Imageflyer zu einem Adventskalender umfunktioniert: viele Dienstleister und Einzelhändler verteilten an ihrem Kalendertag ein kleines Adventsgeschenk an ihre Besucher – der Andrang war riesig.

InfoZurück
Corporate-Design. Editorial-Design. Gestaltung. Satz. (STADT KORNWESTHEIM – DAS K, Bild 1)Corporate-Design. Editorial-Design. Gestaltung. Satz. (STADT KORNWESTHEIM – DAS K, Bild 2)Corporate-Design. Editorial-Design. Gestaltung. Satz. (STADT KORNWESTHEIM – DAS K, Bild 3)Corporate-Design. Editorial-Design. Gestaltung. Satz. (STADT KORNWESTHEIM – DAS K, Bild 4)Corporate-Design. Editorial-Design. Gestaltung. Satz. (STADT KORNWESTHEIM – DAS K, Bild 5)Corporate-Design. Editorial-Design. Gestaltung. Satz. (STADT KORNWESTHEIM – DAS K, Bild 6)Corporate-Design. Editorial-Design. Gestaltung. Satz. (STADT KORNWESTHEIM – DAS K, Bild 7)Corporate-Design. Editorial-Design. Gestaltung. Satz. (STADT KORNWESTHEIM – DAS K, Bild 8)Corporate-Design. Editorial-Design. Gestaltung. Satz. (STADT KORNWESTHEIM – DAS K, Bild 9)

STADT KORNWESTHEIM – DAS K
Corporate-Design. Editorial-Design. Gestaltung. Satz.

Das K kann mehr!

Einzigartig in der Kombination aus Größe, Flexibilität, Persönlichkeit und ansprechender Architektur setzt Das K als Event- und Tagungslocation in der Region Stuttgart neue Maßstäbe.

Hierfür wurde eine umfangreiche Vertriebskampagne entwickelt: bestehend aus der Imagebroschüre „Raum für Ideen“, einer Mappe, einem Kugelschreiber, einer Versandtasche und drei Flyer für die jeweiligen Teilbereiche Event, Feier und Tagung. Weiterhin entstand in diesem Zuge auch, die Hochzeitsbroschüre „Sag Ja im K“ mit Informationen rund um DAS K als Trau- und Feier-Location.

weitere Infos

InfoZurück
Corporate-Design. Gestaltung. Satz. (KULTIC, Bild 1)

KULTIC
Corporate-Design. Gestaltung. Satz.

Vom Philosophischen Frühstück bis zum Musikkabarett

Der Verein KULTiC steht für abwechslungsreiche und bunte Kleinkunst und feierte 2017 sein 20-jähriges bestehen. Im Zuge des Jubiläums entstand ein neues Design für das Programmheft mit allen Veranstaltungen der kommenden Saison.

weitere Infos

InfoZurück
Logo-Design (BEWEGWEISER, Bild 1)

BEWEGWEISER
Logo-Design

Bewegung ist Gesundheit

Michael Brickmann ist Bewegungsberater. Neben Empfehlungen für die richtige Art von Bewegung, zugeschnitten auf die Bedürfnisse seiner Kunden, berät er ebenfalls zu allen Themen rund um Gesundheit, Wohlbefinden und Ernährung.

InfoZurück
Corporate-Design. Art Direction Fotoshootings. Gestaltung. Satz. (STADT CRAILSHEIM, Bild 1)Corporate-Design. Art Direction Fotoshootings. Gestaltung. Satz. (STADT CRAILSHEIM, Bild 2)

STADT CRAILSHEIM
Corporate-Design. Art Direction Fotoshootings. Gestaltung. Satz.

Imagebroschüre

Regionalität wird hier groß geschrieben. Weswegen neben den realen Testimonials aus Cailsheim, auch andere Crailsheimer an der Entstehung der Broschüre beteiligt waren: der Großteil der Bilder wurde von Blende 8 geschossen (www.blende8-fotostudio.de), der Text stammt von Jutta Zielosko (www.juzifer.de) und die englischsprachige Übersetzung von El Gawish Sprachen (www.elgawish-sprachen.de)

Das Cover zeigt das Stadtgebäck von Crailsheim, den Horaff, zusammengesetzt aus allen in der Broschüre vorkommenden Bildern. Das Rendering des Visuals für die Titelseite wurde von Sven Barucha erstellt (www.svenbarucha.com).

weitere Infos

InfoZurück
Logo-Design (STADTSENIORENRAT CRAILSHEIM, Bild 1)

STADTSENIORENRAT CRAILSHEIM
Logo-Design

Design mit Skyline

Crailsheim ist bekannt für seine Türme. Es gibt einen Türme-Rundweg, eine Lange Nacht der Türme und diverse dauerhafte Licht- und Toninstallationen in den Türmen selbst. Die Silhouette der Türme findet sich nun auch, abstrakt interpretiert, im Logo des Stadtseniorenrats von Crailsheim wieder.

weitere Infos

InfoZurück
Logo-Design (Moonshiners, Bild 1)

Moonshiners
Logo-Design

Bloody Mary – Mai Tai – Cosmopolitan

Die Cocktailkultur begann in den USA während der Prohibition (1919–1930), damals waren Herstellung, Besitz, und Verkauf von Alkohol verboten. In dieser Zeit entstanden die ersten geheimen Cocktailpartys in Garagen, Kellern und Hinterhöfen. Diese Events wurden von Schwarzbrennern, den sogenannten “Moonshiners” mit Spirituosen und Getränken versorgt.

Moonshiners – Ihre Adresse für professionelles Cocktail Catering auf höchstem Niveau!

weitere Infos

InfoZurück
Konzept. Text. Gestaltung. (Freie Arbeit, Bild 1)

Freie Arbeit
Konzept. Text. Gestaltung.

Fiktive Kampagne mit Guerilla-Effekt

Die Plakate greifen Namen von Bars in der direkten Umgebung der Veranstaltungs-Location auf und weisen mit doppeldeutigen Sätzen darauf hin, dass donnerstags auch noch wo anders die Musik spielt. Schon das allein erzielt bei einer großen Anzahl von Personen einen Überraschungseffekt ...

Die aufmerksamkeitsstarke Kampagne bietet sich ebenfalls für verschiedene Kommunikationsmaßnahmen zu geringen Kosten an: z. B. verteilen sich Aufkleber, die an Schulen ausgelegt werden, wie von selbst in der ganzen Stadt ...

InfoZurück
Bildkonzept. Logo-Design. Gestaltung. (Salonkapelle Sternenglanz, Bild 1)Bildkonzept. Logo-Design. Gestaltung. (Salonkapelle Sternenglanz, Bild 2)

Salonkapelle Sternenglanz
Bildkonzept. Logo-Design. Gestaltung.

Zauberhafte Melodien und andere musikalische Leckerbissen

Ausverkaufte Säle, mitreißende Konzerte mit beschwingten Strauß-Walzern, frechen Schlagern der 20er Jahre und Evergreens von Wien bis Berlin, Rio bis Budapest: Das Publikum ist begeistert, die bisherigen Auftritte der Salonkapelle Sternenglanz waren ein voller Erfolg ...

Illustration: Mads Berg.

weitere Infos

InfoZurück
Corporate-Design. Konzept. Text. (EnergieLaden. Fitnessclub., Bild 1)Corporate-Design. Konzept. Text. (EnergieLaden. Fitnessclub., Bild 2)Corporate-Design. Konzept. Text. (EnergieLaden. Fitnessclub., Bild 3)

EnergieLaden. Fitnessclub.
Corporate-Design. Konzept. Text.

Künzelsau wird sexy!

Schöne Körper und lächelnde Gesichter zieren die Flyer und Plakate des Fitnessclubs in Künzelsau: dem EnergieLaden.
Fitness-Verrückte, Sportskanonen und solche die es werden wollen, werden durch das aufmerksamkeitsstarke Layout motiviert, auch sich selbst in Hochform zu bringen und wieder neue "Energie" zu "laden"

Bildretusche: Sven Barucha.

weitere Infos

InfoZurück
Konzept. Text. Gestaltung. (Baiers Café Frank, Bild 1)Konzept. Text. Gestaltung. (Baiers Café Frank, Bild 2)Konzept. Text. Gestaltung. (Baiers Café Frank, Bild 3)

Baiers Café Frank
Konzept. Text. Gestaltung.

Post vom Café Frank

Die Idee der Postkartenserie ist, mit einer persönlichen Nachricht an Freunde, Familie oder Bekannte, indirekt Werbung für das Café zu machen: man füllt den Lückentext aus, gibt die Karte im Café ab und das Porto wird von diesem übernommen …

Text: Judith Peters. Sympatexter.

weitere Infos

InfoZurück
Logo-Design (Zum Wohl Tirol, Bild 1)

Zum Wohl Tirol
Logo-Design

Delikatessen aus den Bergen

Der Feinkostladen im österreichischen Prutz, bietet neben einer umfangreichen Vinothek auch sehr leckere Burger an. Wein und Burger – definitiv eine Kombination die man getestet haben sollte.

InfoZurück
Logo-Design (WEISCHWASICHMEIN, Bild 1)

WEISCHWASICHMEIN
Logo-Design

weischwasichmein?

Als geflügeltes Wort, findet „Weisch was ich mein?“ hauptsächlich im schwäbischen Raum Gebrauch und ist dort sozusagen die Mutter aller rhetorischen Fragen. Was sich hinter dem Signet und der Wortmarke mit den Anführungszeichen verbirgt? Ein regionales Modelabel.

InfoZurück
Corporate-Design. Konzept. Text. (Hangar – Die Eventlocation, Bild 1)

Hangar – Die Eventlocation
Corporate-Design. Konzept. Text.

Von Alpha bis Zulu

Früher mal ein Autohaus, heute ein Veranstaltungsort – Die unverwechselbare Industriearchitektur des ehemaligen Flugzeug-Hangars glänzt durch eine besondere Atmosphäre. Mittlerweile ist der Hangar ein Forum, an dem sich Unterhaltung und Kunst begegnen.

Der Folder ist stilecht in Flieger-Sprache gehalten. Auch versendet wird das Mailing in Luftpostumschlägen.

weitere Infos

InfoZurück
Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz. (connect android, Bild 1)Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz. (connect android, Bild 2)Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz. (connect android, Bild 3)Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz. (connect android, Bild 4)Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz. (connect android, Bild 5)Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz. (connect android, Bild 6)Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz. (connect android, Bild 7)

connect android
Editorial-Design. Bildkonzepte. Satz.

Über Smartphones, Tabletts und Co.

connect android – Was Sie schon immer über das erfolgreiche Betriebssystem wissen wollten!
Android ist die Nummer eins: Für kein Betriebssystem gibt es mehr Smartphones, Apps und Tablets. Nur logisch, dass die Redaktion von connect, Europas größtem Magazin zur Telekommunikation, jetzt viermal im Jahr ein eigenes Heft zum Thema herausbringt – connect android.

Im Auftrag von connect entstand ebenfalls der 16-seitige Beileger für den Mobilfunkanbieter A1 aus Österreich.

weitere Infos

InfoZurück
Corporate-Design. Konzept. Text. (Roswitha Kern, Bild 1)Corporate-Design. Konzept. Text. (Roswitha Kern, Bild 2)Corporate-Design. Konzept. Text. (Roswitha Kern, Bild 3)

Roswitha Kern
Corporate-Design. Konzept. Text.

Deko & Design

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Kleinbetriebs wurde das Erscheinungsbild überarbeitet: Die 3 Kreativ-Abteilungen von Frau Kern (Dekorationen, Tischdekoverleih und Kostümverleih) werden mit den Diamanten im Logo symbolisiert. Ebenso wird dadurch ein Farbcodierung erzeugt, mit der man die 3 Bereiche nun getrennt voneinander bewerben kann.

Als Streuwerbemittel wurden Pick-Up Karten produziert, die einem durch die aufmerksamkeitsstarken Sprüche, sowie die Signalfarben sofort ins Auge springen.

InfoZurück
Corporate-Design. Konzept. Text. (Hemingway’s Diner & Bar, Bild 1)Corporate-Design. Konzept. Text. (Hemingway’s Diner & Bar, Bild 2)Corporate-Design. Konzept. Text. (Hemingway’s Diner & Bar, Bild 3)Corporate-Design. Konzept. Text. (Hemingway’s Diner & Bar, Bild 4)Corporate-Design. Konzept. Text. (Hemingway’s Diner & Bar, Bild 5)

Hemingway’s Diner & Bar
Corporate-Design. Konzept. Text.

The American Way of Life …

Begeben Sie sich auf eine Zeitreise in die 50er Jahre und genießen Sie in typisch amerikanischem Ambiente.

weitere Infos

InfoZurück
Logo-Design (Anwaltsbüro Schörg, Bild 1)

Anwaltsbüro Schörg
Logo-Design

Recht haben und Recht bekommen sind zwei paar Schuhe

Die Kanzlei bietet Ihnen hochwertige Rechtsberatung in den Bereichen: Arbeitsrecht, Baurecht, Familienrecht und Scheidung, Mietrecht, Straf- und Bußgeldsachen, Verkehrsrecht, Vertragsrecht.

weitere Infos

InfoZurück
AUSLÖZER Rückblick Juli 2020 (Bild rechts oben: Vlad Kiselov/unsplash.com)
| DÖZ | Rückblick

Juli 2020

Alle im Urlaub?! AUSLÖZER hält (noch) die Stellung. Also raus aus dem kühlen Nass, abtrocknen, Lesebrille aufsetzen und die drei Kurzgeschichten kosten. Dazu empfehle ich Wein – trocken. Lasst es euch schmecken.

Netzwerk

Fotografie
Blende 8 – Fotostudio. Norman Linder. www.blende8-fotostudio.de
FTGRF Fotodesign. Gordon Kölmel. www.ftgrf.de
Roserbrothers. Florian & Simon Roser. www.roserbrothers.com
Sven Barucha. www.svenbarucha.com

Illustration
Matthias Seeburger. www.m-seeburger.de
Samy Löwe www.samy-loewe.com
Simone Bucher. www.simone-bucher.de
Virginia Romo. www.virginiaromo.com

Text
Juzifer. Jutta Zielosko www.juzifer.de
Sympatexter. Judith Peters. www.sympatexter.com

 

Über mich

Ich bin einer von 3 %. Denn nur 3 % der Deutschen haben drei Vornamen. Mit den unterschiedlichen kulturellen Wurzeln meiner Eltern fiel die Auswahl nur eines Namens für den ersten und einzigen Spross offenbar schwer. Welche Vornamen das sind, wissen die wenigsten ... viel mysteriözer wird es dann hier aber auch nicht mehr.

 

Oft wird deshalb mein Nachname zum Rufnamen: ÖZER. ÖZ heißt mein innerstes, ich, ich selbst; und ER heißt Mann oder Soldat – ich übersetze das gerne mit „Innerer Krieger“. Die Familie nennt mich bis heute Özerle, Freunde und Kollegen variieren je nach Lust und Laune zwischen Özi, Ötschi, Özbert oder einfach nur Özer. 

 

Da war es nur naheliegend, dass es bald auch Wortspiele wie seriözer, intravenözer und muskulözer gab. Diese Wortspiele sprechen vielleicht nicht jeden an, aber wer sich nicht angesprochen fühlt, ist auch nicht die Zielgruppe.

 

Mein Anspruch bei der Arbeit beschränkt sich nicht nur auf gutes Artwork. Entscheidend für mich ist vor allem eine geordnete Struktur, die Funktionalität des Werbemittels und des Konzepts, sowie Sorgfalt, angefangen von der ersten Idee bis zur fertigen Umsetzung. So entstehen authentische und runde Gesamtkonzepte für Marken, Werbemittel und Produkte.

 

Ehrlichkeit und eine offene Kommunikation sind die Grundlage meiner Vorgehensweise. Beginnend bei der fairen Preisgestaltung, über den transparenten Austausch mit Kunden, bis zur bewussten Auswahl meiner Dienstleister für die beste Qualität.

 

Mit dem Ziel, ein Leben zu führen von dem man keinen Urlaub braucht – obwohl ich sehr gerne Reise – achte ich nach getaner Arbeit auch darauf, dass der Ausgleich nicht zu kurz kommt. Aus Treffen mit Freunden, Konzerten, HIIT und gesundem Essen ziehe ich die Kraft für meine Kunden. Özerist werden lohnt – ich freue mich auf die Anfrage!

 

Vita

2006–2008    Sommer+Sommer GmbH. Stuttgart.
2008–2009    Panama Werbeagentur GmbH. Stuttgart.

Seit 2009      AUSLÖZER Konzept & Grafik Design

Referenzen

Anwaltsbüro Werner Schörg
Automobil-Forum Stegmaier
Baiers Café Frank
Bewegweiser
BLAU
Camprubi Werbeagentur
Caritasverband Freiburg
Das K – Kultur- und Kongresszentrum
Deko & Design Roswitha Kern
dp DIGITAL PUBLISHERS   
EnergieLaden – Der Fitnessclub
Ernst Klett Verlag
Gemeinschaft Lange Straße
Goldschmiede Carolin Otte    
GTÜ – Gesellschaft für Technische Überwachung mbH
Hemingway's Diner & Bar
Henkel
KULTiC e. V.
LpB. Landeszentrale für politische Bildung
Moonshiners Cocktail Catering
Mesano
Museum im Kleihues-Bau
Outdoor Held
Porsche Sport Driving School
Raiffeisenbank Frankenhardt-Stimpfach
REset Fahrzeugtechnik
Salonkapelle Sternenglanz
SAP Arena Mannheim
Stadtverwaltung Crailsheim
Stadt Kornwestheim
Stadthalle Göppingen
Weka Media Publishing GmbH
Zum Wohl Tirol
 

 

Kontakt

Dennis Özer

Rötestraße 30
70197 Stuttgart

0175.513 16 84
mail@ausloezer.de